top of page
  • Tobias

Apple wird 40 Jahre alt Zeitreise


Hallo,

beginnen wir mit einer tollen Nachricht am 1. April (Kein Scherz) Apple wurde an diesem Tag 40 Jahre alt das ist sehr lange.

Die Geschichte war ganz simple Steve Jobs hat in der Garage seiner Eltern die ihn übrigens adoptiert haben mit Steve Wozniak auch "Woz" genannt einen Computer hergestellt. Es war eine Holzkiste 1976 dies war auch der 1. Heimcomputer der Geschichte in einer kleinen Holzbox wo es doch damals so große Maschinen gab.

Vom Apple I bis zum iPad

Mac, iPod, iPhone, iPad - Apple hat mit seinen Innovationen ganze Märkte verändert und ist heute das wertvollste Unternehmen der Welt. Im Laufe seiner Geschichte stand der von Steve Jobs geprägte Hersteller aber auch manchmal auf der Kippe. Einmal war sogar Microsoft Retter in der Not.

Apple war also dann geboren. Doch wie kam Steve Jobs auf diesen Namen? Als Steve Jobs auf einer Obstplantage und ein Apfel auf dem Kopf gefallen ist nannte er es Apple Computer. Dieses erste Logo sah noch nicht aus wie das Logo der heutigen Zeit sondern auf dem Bild war der Newton angelehnt auf der Obstplantage denn Steve Jobs war früher ein Hippie und ernährte sich nur gesund.

Als der Computer zum Erfolg wurde bei sämtlichen Computer Läden in Cupertino begann man dann mit dem Apple 2. dieser wurde aus Plastik hergestellt und besaß die Farbe beige. Man hatte damals eine eigenartige Benutzeroberfläche gehabt nämlich war es nur möglich Befehle über die Tastatur einzugeben auf einem Bildschirm mit Zahlen und Buchstaben. Doch dies führte zu keinen Erfolg sodass Steve Jobs einfach die Arbeit abbrach und kurze Zeit später ein neues Produkt entwickelt mit seinem Team den Macintosh (1984) es war sehr hart für das Team einen neuartigen Computer herzustellen. Apple drehte einen Werbespot kurz vor der Präsentation des Macintosh's "Du wirst sehen das 1984 nicht 1984 ist" hieß es im Werbespot denn Apple war mit dem Riesen IBM konkurriert zudem war 1984 der Big Brother hieße es im Roman von George Orwell dabei ging es um den Diktator.

(1956-1984) Version DVD (FULL) YouTube

Der Apple Werbespot 1984 bei dem es um IBM und der Erlösung von allen anderen langweiligen IBM Computern geht das die Kunden dann später den Macintosh kaufen sollten.

Der Macintosh wurde erwähnt aber bis dato wusste keiner wie der aussah es kam kurz vorher auf allen Kanälen im Fernsehen. Die Frau im Spot zeigte natürlich Apple und die grauen Leute sollten IBM und der Mann an der Wand sollte der Diktator Big Brother darstellen.

Apple hatte damals die Vorstellung und stellte den Macintosh der Zuschauer vor. Zum allerersten Mal hatte man eine Bedienoberfläche mit Symbole und Fenster und das auch schon in Farbe. Die Computermaus war Apple's Schöpfung. Das neue Betriebssystem Mac OS war geboren. Er war so benutzerfreundlich jeder konnte ihn bedienen. Er besaß lächerliche 400 Kbyte Speicherplatz zudem ein 3,5 Diskettenlaufwerk sowie ein 9 Zoll Bildschirm. Motorola 68.000 CPU mit einer lachhaften Taktung von 8MHz. 128 KB Arbeitsspeicher. Natürlich die Computermaus die ein Computer zum allerersten Mal überhaupt besaß mit dem ersten Betriebssystem das es je gab.

Die Präsentation 1984 des Macintosh's:

Zum allerersten Mal konnte man mit Macintosh Paint Dinge malen mit der Maus oder Fenster öffnen mit der Maus zudem spiele spielen mit der Maus und natürlich mit einem Lautsprecher ausgestattet wo Steve Jobs sein Macintosh etwas sagen lässt. Apple hat richtig gute Arbeit geleistet sodass der Macintosh ein Kassenschlager wurde und IBM Computer nicht mehr gefragt waren. Apple hat zudem noch besser gesagt Steve Jobs hat John Sculley angesprochen "Möchtest du für immer Zuckerwasser verkaufen oder mit mir die Welt verändern?" dies war nämlich der Pepsi Gründer und willigte damit ein und wurde CEO zusammen mit Steve Jobs bei Apple Computer. Doch eine Ernste Gefahr lauerte dennoch sein Name "Bill Gates" er ist gleichaltrig wie Steve Jobs hatte schon sein eigenes Unternehmen "Microsoft" es war ein ziemlich kleines Software Unternehmen das noch keine Betriebssystem hatte. Er brachte für Apple immer neue Software raus doch Bill Gates war neugierig wie der Macintosh besser gesagt das Betriebssystem funktionierte weil man bis dato sowas noch nie hatte. Irgendwann bemerkte man die Spionage und Microsoft hat alles kopiert und unter dem Namen Windows ein neues Betriebssystem hergestellt. Das war natürlich ein Grund für das Gericht bis heute konnte man es nie wirklich beweisen das Windows nur eine Kopie des Macs ist. Zudem war es wahrscheinlich denn das Betriebssystem hatte alles das Apple hatte und zwar in 1984. Wäre Apple nicht gewesen gäbe es solches auch nicht.

Damals musste man Befehle eintippen mit der Tastatur das war dann also das Betriebssystem damals keine iCons oder Fenster und keine Maus oder Internet. (IBM Computer)

Das war das allererste Betriebssystem das überhaupt vorgestellt wurde 1984. Mit einer neuen Erfindung wie der Maus konnte man jedes Fenster anklicken.

Windows 1.0 übernahm alles das scroll down Menü, die iCons und Fenster sowie die Maus das Apple schon 1984 hatte.

Es begann eine Schlammschlacht so gesagt die Apple Macintosh's wollte keiner mehr kaufen und Windows die dreiste Kopie hatte jeder zu 99% in Schulen, Büros und sogar zuhause gehabt. Der Pepsi Chef John Sculley den Steve Jobs noch selber einstellte feuerte Steve Jobs aus einem eigenen Unternehmen. Zu dieser Zeit wo Steve Jobs nicht mehr in das Unternehmen Apple arbeitete ging es abwärts und die Umsätze betrugen nur noch 2%. Steve Jobs aber war weiter optimistisch und kaufte Pixar Studio aus den Filmen (ToyStory, Findet Nemo) sowie ein neues Unternehmen namens NeXT dies hat Steve Jobs wieder erfunden und begann dort alles weitere zu entwickeln was er bei Apple tun wollte. Er brachte Betriebssysteme heraus die des heutigen ziemlich ähnlich schon war. Zudem hat NeXT das Unternehmen von Steve Jobs den ersten Webbrowser für das Internet bereitgestellt sowie Webserver.

Betriebssystem NeXT mit einer ähnlichen Oberfläche wie wir es heute so ähnlich haben.

Apple brachte derzeit ein neues Gerät raus das quasi der Ur Ur Vater des iPad's war der Apple "Newton" Der Newton hatte schon einen Touchscreen und Handerkennung die es aber nicht korrekt ausführte. Der Newton wurde ein Flop der Geschichte.

Apple befand sich in der Krise und man stellte schließlich 1997 Steve Jobs wieder ein der ja noch das Unternehmen NeXT hatte. Apple hatte NeXT also übernommen das sollte sich später dann auszahlen. Denn Steve Jobs veränderte die Strategie der Newton und der Macintosh Plus wurde abgesetzt und man tüftelte an neuer Hardware und Software bis schließlich 1998 das Zeitalter des jetzigen iMac's war. Apple stellte 1998 den iMac vor. Als Notfallplan stellt Steve Jobs ein Plan vor das man alles fallen ließ gegenüber Microsoft mit den Duplikaten und Konflikte mit Bill Gates der den Macintosh und Betriebssystem kopiert hat. Dabei stellte Bill Gates Apple einen dicken Scheck aus. Der iMac sah echt ziemlich cool aus. Vorher waren alle Computer beige gehalten doch dieser sollte alles verändern die iMacs waren bunt durchsichtig und stylisch mit einem neuen Betriebssystem sowie CD Laufwerk und USB.

- 1998 -

Dazu wurde auch ein Video veröffentlicht das wir so heute auch schon kennen es wurde gezeigt wie der Mac entstanden ist wie man ihn hergestellt hat und dabei noch die Präsentation 1984 gezeigt hat. Dieser Spot wurde 1998 veröffentlicht.

Jonathan Ive war zu derzeit der Chef Designer gewesen der diesen iMac mit konstruiert hatte. Ein Werbespot wurde auch gedreht man zeigte wie bunt Computer sein können. Mit der Aufschrift Think Different ging Apple eine Denke anders Situation.

Werbespot auf Deutsch Think Different 1998

Werbespot Farbenfroh 1998

Nun wurde Mac OSX eingeführt. Zu dieser Zeit gab es noch eine alte Ur Generation des MacBooks nämlich der iBook der hatte den gleichen Style wie der iMac aus 1998 dieser wurde 1999 auf dem Markt gebracht.

Das war der Vorgänger de MacBooks.

Steve Jobs hatte eine andere Vision das Leben zu verändern als nur Computer. Man bekam mit das Steve Jobs unter Bauchspeicheldrüsenkrebs leidet das aber gutartig war. Man entwickelte und brauchte bis 2001 und zwar hatte man bis dato einen Walkman von Sony ist also ein Musikspielgerät das Musik abspielt mit einer Kassette. Man habe 2001 den iPod Classic vorgestellt. Es war zum ersten Mal möglich mit dem Click Wheel eine Steuerung via Knöpfe Songs zu starten und nach zu suchen mit der inklusive Software iTunes. Synchronisieren konnte man dies über iTunes das damals neue iTunes gab es früher schon als Napster doch es war illegal irgendetwas aus dem Netz zu laden. Mit iTunes aber kauft man Songs und gehen an die Plattenfirmen sowie an Apple durchschnittliche Alben kosten 0,99€. Der iPod besaß einen Bildschirm sowie unten den 30 Pin Connector aufgeladen wurde es via USB des Mac's da es mit

Windows noch nicht kompatibel war sowie iTunes.

-iTunes und iPod 2001-

Irgendwann gab Apple die Nutzung für Windows frei und es wurden massenweise iPods gekauft die waren so cool. Auch bunte Werbespots wurden gedreht diese sehen fantastisch aus.

Eminem Werbespot ▾

Apple war so cool auffällig waren die weißen Kopfhörer bis dato verwendete man immer schwarze. Apple wollte mit den weißen Kopfhörern Maßstäbe setzen das andere Unternehmen noch nicht hatten. Samsung und co haben heute alle weiße Kopfhörer ist also auch wieder Nachahmung. Man konzentrierte sich danach auf ein anderes Produkt das nach dem Erfolg des iPods noch erfolgreicher werden sollte.

2007 war es soweit Apple lädt Entwickler zur Keynote ein. Steve Jobs machte es spannend und sagte es gäbe 3 Dinge "iPod mit Touch Bedienung, Revolutionäres Handy und ein Internet kommunikationsgerät. Diese 3 Dinge sind in einem Gerät drin und dann fiel der Name "iPhone" es lief mit OSX damals anstatt iOS noch iPhone OS zum allerersten mal hat man eine Touchscreensteuerung "Multitouch" die Steve Jobs noch persönlich patentierte. Anstatt mit dem Stift bedient man es mit dem angeborenen Finger. Damals war eine Kamera hinten die(iSight) Kamera integriert mit 3MP Auflösung. Den iTunes und AppStore gab es zu dieser Zeit noch überhaupt nicht. 30 Pin Connector, Kamera, Lautsprecher, Multitouch, edles Design, neues Bedienkonzept, Telefonieren, Apple. Das waren Kaufgründe warum das iPhone zum Erfolg wurde es konnte alles im Internet, Emails lesen, YouTube, Karten, Fotos, Aktien usw. Es war zum ersten Mal schlangen zu sehen um dieses Handy zu kaufen. Man war noch an die Telekom gebunden um dieses Handy zu kaufen. Das Smartphone wurde geboren auch Steve Jobs Schöpfung. Mit Android und sämtlichen "Kopien" ziehen Samsung, Microsoft, Sony, HTC usw. mit in den Rennen. Alle Smartphones des heutigen Zeitalters versteht Multitouch Apple's Schöpfung alle haben dieses Betriebssystem und Hardware nachgemacht und alle können das das iPhones auch können.

Die Apple Keynote zum iPhone 2007

Werbespots zu dem iPhone 2007 Deutsch.

Apple begann in den Markt der Tablets einzusteigen das bis jetzt auch noch kein anderes unternehmen geschafft hatte. Mit dem Newton damals hatte man es schon versucht in die Richtung zu gehen das war keine Steve Jobs Erfindung also wurde 2010 das iPad vorgestellt das große 9,7 Zoll iPad war ein Gerät zwischen Laptop und Handy. Man konnte es ebenfalls mit Touch bedienen wie beim iPhone es hat kein USB also was wollen die Leute damit? Dieses Produkt verkaufte sich ebenfalls sehr gut man hatte den iTunes Store den AppStore sowie vielerlei Neuigkeiten mit Kameras und Facebook es war eine Revolution die Apple begann und alle Unternehmen haben mittlerweile Tablets die auch wieder geklont sind.

iPad 2010 Vorstellung mit Jonny Ive

Die Revolution des iPads 2010.

Das iPad war ein nächster Erfolg doch Steve Jobs Zustand verschlechtert sich weiter und weiter... der Gründer starb am 05. Oktober 2011 an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Tim Cook übernahm seinen Posten seit 2011 und stellte zusammen mit Phil Schiller das iPhone 4s vor. Im Jahr 2015 stellte Apple ohne Steve Jobs das MacBook vor ohne Air, Pro, Mini man bemerkte Apples Charakter und Produkte wurden anders. Die Bauweise sehr dünn zudem nur einen USB C Anschluss ohne jegliche anderen Port dafür brauch man einen Adapter.

Zudem wurde 2015 die Apple SmartWatch vorgestellt nachdem Samsung und co doch schon sehr lange auf dem Markt ist. Auch hier ist die Apple Watch wieder ein Erfolg mit WatchOS wird auch zum Kassenschlager. Das iPhone aus 3,5 Zoll wurden 4" beim iPhone 5/5s und 4,7 oder 5,5 zoll beim iPhone 6/6Plus und iPhone 6s/6s Plus. Das iPad Pro hat einen Styles das Steve Jobs nie wollte zudem gibt es weniger Innovation wie es damals gab. Apple ist immer noch das wertvollste Unternehmen der Welt. Jedes Jahr werden die iPhones Massenhaft gekauft. Im Februar 2016 gab es eine Rangelei zwischen das FBI und Apple es hieß Apple solle das FBI helfen indem man die Software des iPhone 5C eines Attentäter knackt und zudem dann auch bereitstellt doch Apple habe kein Interesse daran weil man auf die Kunden achtet und keinen Hinweis dazu gibt es zu knacken. Tim Cook schrieb einen persönlichen Brief es kam zu Prozessverhandlungen am letzten Tag des Prozesses ließ das FBI Apple sitzen es habe eine andere Möglichkeit gefunden es zu knacken und dieses erfüllte sich für das FBI ohne Apple's Hilfe.

Das dünnste MacBook und Computer aller Zeiten

Die Apple Watch 2015

Mit dem neuen Streamingdienst "Apple Music" geht Apple die gleiche Fährte wie Spotify, Napster etc. iTunes war schon sehr beliebt doch Apple hat da einen Vorteil nämlich Beats by Dr. Dre man kennt diese Kopfhörer die ja richtig stylisch sind und mit Beats hat Apple Apple Music sowie BeatsOne entwickelt ein weltweiter Radiosender:

Das hier ist Apple Music Official (Apple)

Apple feierte am 1. April in Cupertino eine Feier denn Apple ist ja 40 Jahre geworden und so begrüßte uns Apple auf der März Event Keynote diesen Jahres:

Abschließend kann man sagen das Apple ein sehr tolles Unternehmen ist und auch nach Steve Jobs Tod einigermaßen standhaft bleibt und keine weiteren Veränderungen bezweckt der Produkte vornimmt es wird auch spekuliert das ein Auto kommt und Apple würde an einer Virtuellen Brille arbeiten. Wir sind gespannt und wollen dieses hier beenden.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page