top of page

Taschengeld-Tabelle für jedes Alter

Ja viele Eltern machen sich darüber Gedanken wie viel Taschengeld man sein Kind oder Kindern geben kann. Erst einmal finden wir es richtig das Kinder Taschengeld bekommen können dadurch lernen die Kinder schon im Kindesalter mit Geld umzugehen denn das brauch man sein ganzes Leben lang. Wir finden es nicht richtig das man zu viel Geld den Kindern gibt da erst im Jugendalter Anforderungen steigen. Jugendliche wollen Nike Schuhe, Hollister Kleidung und weitere Dinge. Vielleicht ist in manchen Haushalte absolute Flaute im Portemonnaie das ist meist für die Kinder unverständlich und deshalb wird lieber im Kindesalter das Geld schätzen gelernt. Ich arbeite für mein Geld du gibst es aus gibt es nicht. Die Regeln sind Tips was schlussendlich hinterher gemacht wird ist die Sache der Eltern.

4 - 5 Jahre: Ältere Kindergartenkinder ab vier oder fünf Jahren sollten nicht mehr als 0,50 Euro Taschengeld in der Woche erhalten, mit dem sie zum Beispiel Süßes oder kleine Spielsachen finanzieren. 

6 - 7 Jahre: Bei der Einschulung sollten die Kinder ungefähr bis zu zwei Euro pro Woche erhalten. 

8 - 9 Jahre: Ab der dritten oder vierten Klasse sollte die Höhe des Taschengeldes langsam auf zwei bis drei Euro wöchentlich steigen. 

10 - 11 Jahre: Mit zehn Jahren empfehlen Experten von einem wöchentlichen auf einen monatlichen Rhythmus zu wechseln, da es jetzt langsam an der Zeit ist, finanzielle Organisation zu lernen. Kinder in dem Alter sollten entsprechend einen Betrag von 15,00 bis 20,00 Euro monatlich erhalten. 

12 - 13 Jahre: 20,00 bis 25,00 Euro monatlich sollten Kinder in diesem Alter ungefähr bekommen. Dabei geben die Kinder durchaus nicht alles für Unsinn aus, wie viele Eltern befürchten. Viele sparen ihr Taschengeld, um sich größere Wünsche zu erfüllen! 

14 - 15 Jahre: Mit dem Alter wachsen auch die Bedürfnisse: Ein angesagtes T-Shirt, ein cooler Schal – mit Hilfe ihres Taschengeldes können sich Jugendlichen eigene Wünsche erfüllen. 25,00 bis 37,50 Euro monatlich. 

16 - 17 Jahre: Ab 16 Jahren sollte Taschengeld nur noch gezahlt werden, wenn die Jugendlichen wirtschaftlich noch ganz von den Eltern abhängig sind. Hier lauten die Richtwerte bis zu 60,00 Euro im Monat. Ab 18 sind Beträge bis zu 75,00 Euro im Monat angemessen. 

Letztendlich sind das allerdings nur Empfehlungen. Wenn Eltern der Meinung sind, das individuell anzupassen, dann sollten sie das auch tun. Beispielsweise, wenn es zu besonderen Anlässen ein bisschen mehr gibt. 

Wir hoffen euch damit geholfen zu haben. Kinder sind etwas tolles :) 

Dein MapsProject Team

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page